Utopia of Sound. Immediacy and Non-Simultaneity

Autor/Herausgeber: 
D. Diederichsen, C. Ruhm (Hg.)

Utopia of Sound. Immediacy and Non-Simultaneity

Click the images below for bigger versions:
Kurzbeschreibung: 

Dass Klang mehr und mehr zu einem besonderen Objekt auch für Bildende Künstler_innen, Filmemacher_innen und die visuelle Kultur überhaupt geworden ist, nehmen in "Utopia of Sound" Wissenschaftler_innen, Theoretiker_innen und Künstler_innem zum Ausgangspunkt ihrer Reflexion. In welcher Weise stehen Sound, Klang, Geräusch in einem Verhältnis zum utopischen Moment von Kunstwerken oder künstlerischen Interventionen? Welche Bedeutung hat die Autonomisierung der Soundspur und des Sounddesigns in Film, Pop-Musik, Massenkultur für die Erschließung und Verwertung unserer sinnlichen Umgebung? Wie geht man einerseits mit der Professionalisierung von Soundgestaltung in Sound-Art und Sound-Design um, andererseits mit ihrer wissenschaftlichen Objektivierung in neuen Studiengängen und Forschungsprojekten? Autor_innen aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Frankreich, den USA, Kanada und Japan schlagen Antworten und Handlungsweisen vor.

Mit Beiträgen von Nora M. Alter, Michel Chion, Christoph Cox, Diedrich Diederichsen, Caryl Flinn, Barbara Flückiger, Tom Holert, Brandon LaBelle, Christian Petzold, Constanze Ruhm, Christian Scheib, Holger Schulze, Axel Stockburger, Terre Thaemlitz, Hildegard Westerkamp

vergriffen

Autor/Herausgeber: 
D. Diederichsen, C. Ruhm (Hg.)

Utopia of Sound. Immediacy and Non-Simultaneity

Schlebrügge, 2010, 978-3-85160-173-2