Der symbolische Auftraggeber

Datum: 
17. März 2011 - 20:30

Der symbolische Auftraggeber

Untertitel: 
Präsentation und Gespräch mit Helmut Draxler, Maren Lübbke-Tidow & Søren Grammel
Click the images below for bigger versions:
Kurzbeschreibung: 

Ausgehend von einer Präsentation der Ausstellungen "Idealismusstudio" und "Die Blaue Blume" (beide Grazer Kunstverein), die den Ausgangspunkt des Buchs "Der symbolische Auftraggeber" bilden,
unterhalten sich Helmut Draxler, Maren Lübbke-Tidow und Søren Grammel über das Ausstellungsmachen, kuratorisches Handeln und Fragen von Display und Ausstellungsdesign.

Helmut Draxler lebt in Berlin. Er ist Professor für Ästhetische Theorie an der Merz Akademie, Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien in Stuttgart. Draxler ist Verfasser zahlreicher Essays und Texte in unstzeitschriften (u.a. Texte zur Kunst). Publikationen u.a.: „Gefährliche Substanzen. Zum Verhältnis von Kritik und Kunst“, Berlin 2007; „Film, Avantgarde, Biopolitik“, Wien 2009 (gemeinsam herausgegeben mit Sabeth Buchmann und Stephan Geene). Von 1992-1995 war Draxler Direktor des Kunstvereins München (Ausstellungen mit Künstlern wie Stephan Dillemuth, Andrea Fraser, Group Material, Martin Kippenberger, Louise Lawler; Themen Ausstellungen über die Utopie von Design)

Maren Lübbke-Tidow lebt in Berlin und Graz. Kritikerin, Kuratorin, seit 1998 Redakteurin und Kuratorin bei Camera Austria International (Graz), seit 2011 Chefredakteurin der Zeitschrift Camera Austria International; zuletzt kuratierte Ausstellungen: 2011"Tatiana Lecomte / Sejla Kameric", mit Reinhard Braun, Camera Austria; "Milk Drop Coronet. 30 Ausstellungen zur Virtuosität des Dinglichen", mit Reinhard Braun, Camera Austria, Graz; zahlreiche Publikationen in Katalogen und Zeitschriften, zuletzt: "diszipliniert undiszipliniert: VALIE EXPORTS konzeptuelle Fotografien", in: VALIE EXPORT, Zeit und Gegenzeit, Köln: Verlag der Buchhandlung Walther König, 2010; "Arne Schmitt: Provisorische Gebiete", in: Camera Austria (Graz), Nr. 110/2010.

Søren Grammel ist seit 2005 künstlerischer Leiter des Grazer Kunstvereins. Als Kurator ist er für zahlreiche Ausstellungen in verschiedenen Institutionen verantwortlich. 2005 erschien die Monografie "Ausstellungsautorschaft. Die Konstruktion der auktorialen Position des Kurators ..." (Frankfurt am Main).

Relevante Bücher: 
Autor/Herausgeber: 
Søren Grammel / Grazer Kunstverein (Hg.)
Click the images below for bigger versions:
Autor/Herausgeber: 
Søren Grammel / Grazer Kunstverein (Hg.)
Sternberg Press, 2011, 978-1-934105-35-1
Share |